direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Sybille Frank

Prof. Dr. Frank ist ab Oktober 2016 Professorin für Stadt- und Raumsoziologie an der Technischen Universität Darmstadt. Nähere Informationen unter:

https://www.ifs.tu-darmstadt.de/index.php?id=3721 [1] (externer Link)

Akademische Laufbahn

Akademische Ausbildung
2008      
Promotion zur Dr. phil. (Fachrichtung: Soziologie) durch den Fachbereich II für Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technischen Universität Darm­stadt (summa cum laude)
2003-
2008
Doktorandin am Fachbereich II für Gesellschafts- und Geschichts­wissenschaften der Technischen Universität Darmstadt
2000
Verleihung der Diplom-Urkunde in Soziologie durch die Freie Universität Berlin
1995-
2000
Studium der Diplom-Soziologie mit den Nebenfächern Allge­meine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Neue Ge­schichte an der Freien Universität Berlin
1994-
1995
Auslandstudienjahr an der University of Glasgow, Schottland, im Fach Soziologie
1991-
1994
Studium der Literaturwissenschaft (Magister) an der Universität Bielefeld, Magister-Zwischenprüfung
Beruflicher Werdegang
seit
2012
Juniorprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin, positive Zwischenevaluierung im Juli 2015 (im Sommersemester 2016 beurlaubt)
2016
City of Vienna Visiting Professor for Urban Culture and Public Space 2016, Jahresthema: Urban Culture, Public Space and the Present: Urban Solidarity and European Crisis, Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space (SKuOR), Technische Universität Wien [2]
2012
Gastprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie (ehemalige Professur von Prof. Dr. Uwe-Jens Walther) am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin
2011/12
Vertretung der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt „Soziologie des Raums“ (ehemals Prof. Dr. Marianne Rodenstein) am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
2008- 2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) im LOEWE-Forschungsschwerpunkt „Eigenlogik der Städte", TU Darmstadt, Leitung: Prof. Dr. Martina Löw
2003- 2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (zur Promotion) am Institut für Soziologie der Technischen Universität Darmstadt bei Prof. Dr. Helmuth Berking in den Lehr- und Forschungsschwerpunkten „Allgemeine Soziologie“ und „Stadt, Raum und Ort“
2000- 2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) im von der German Israeli Foundation (GIF) geförderten Drittmittelprojekt „Changes in Individual Attitudes and Collective Identities: The Cases of Germany and Israel, 1949-2002“, Leitung: Prof. Dr. Asher Arian, University of Haifa; Prof. Dr. Max Kaase, International University Bremen; Prof. Dr. Elihu Katz, Hebrew University of Jerusalem und Dr. Ekkehard Mochmann, Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung, Köln
2002
Mitarbeiterin im World Heritage Centre der UNESCO, Paris, zur Erarbeitung von Richtlinien für die „New Partnerships for World Heritage“-Initiative (PACT) des World Heritage Centres sowie zur Durchführung des International Congress of Experts „World Heritage 2002: Shared Legacy, Common Responsibility“ zum 30. Jubiläum der Welterbekonvention, Venedig
2001/
2002
Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie an der Freien Universität Berlin
2001
Assoziierte des Graduiertenkollegs „Gesellschaftsvergleich“ der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität Berlin sowie des Centre Marc Bloch Berlin
1997- 2000
Wissenschaftliche Hilfskraft am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der Abteilung „Institutionen und sozialer Wandel“ bei Prof. Dr. Hans-Dieter Klingemann sowie an der Forschungsprofessur „Vergleich demokratischer Systeme“ bei Prof. Dr. Max Kaase
1995
Research Assistant des Dekans des Department of Sociology der University of Glasgow, Schottland, Prof. Dr. Robert Miles, im Forschungsprojekt “Global Change and European Culture”
Preise, Fellowships und Gastaufenthalte
2016
Visiting Scholar im Research Stream "Culture and Heritage" des Alfread Deakin Research Institute for Citizenship and Globalisation, Deakin University, Melbourne (Leitung: Prof. Tim Winter, PhD/Dr. Yamini Narayanan)
2016
Visiting Scholar in der African Studies Unit der New School of African and Gender Studies, University of Cape Town (Leitung: Assoc. Prof. Harry Garuba, PhD/Assoc. Prof. Nick Shepherd, PhD)
2016
La Sapienza Visiting Professor for Research Activities 2016, Dipartimento di Scienze Sociali, Università di Roma La Sapienza (Kooperation: Dr. Rossana Galdini)
2014
Visiting Fellowship am Urban Heritage Research Cluster der Priority Research Area “Critical Heritage Studies”, Universität Göteborg (Leitung: Dr. Henric Benesch, Dr. Ingrid Martins Holmberg)

2014
Gastwissenschaftlerin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der Projektgruppe der Präsidentin (Leitung: Prof. Jutta Allmendinger Ph.D) sowie in der Abteilung „Kulturelle Quellen von Neuheit“ (Leitung: Prof. Dr. Michael Hutter)
2012
Auszeichnung der Promotionsschrift „Der Mauer um die Wette gedenken. Die Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie“ (Frankfurt am Main/New York: Campus 2009) durch den von der Fritz Thyssen-Stiftung, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Verwertungsgesellschaft Wort und dem Auswärtigen Amt gestifteten Preis „Geisteswissenschaften International“

Veröffentlichungen

Monografien
2016
Theoretische Positionen der Stadtsoziologie (Grundlagentexte Soziologie). Weinheim: Beltz Juventa (mit Lars Frers, Lars Meier und Silke Steets). (im Erscheinen)
2016
Wall Memorials and Heritage: The Heritage Industry of Berlin’s Checkpoint Charlie. Routledge Studies in Heritage Series. London/New York: Routledge.
Link zum Verlag [3]
2009   
Der Mauer um die Wette gedenken. Die Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie. Frankfurt a.M./New York: Campus. 
Link zum Verlag [4]
Herausgeberschaften
2016
Beware of Smart People! Re-defining the Smart City paradigm towards inclusive urbanism. Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin (open access) (mit Jörg Stollmann, Andreas Brück, Angela Million, Philipp Misselwitz, Johanna Schlaack, Carolin Schröder und Konrad Wolf). (Im Druck)
2014               
Städte unterscheiden lernen. Zur Analyse interurbaner Kontraste. Birmingham, Dortmund, Frankfurt, Glasgow. Frankfurt a.M./New York: Campus (mit Petra Gehring, Julika Griem und Michael Haus)
 Link zum Verlag [5]
2010
Turn Over. Cultural Turns in der Soziologie. Frankfurt a.M./New York: Campus (mit Jochen Schwenk).
Link zum Verlag [6]
2010
Stadium Worlds. Football, space and the built environment (Architext Series). London/New York: Routledge (mit Silke Steets).
Link zum Verlag [7]
2006
Negotiating Urban Conflicts. Interaction, Space and Control (Materialities/Materialitäten 1). Bielefeld: Transcript (mit Helmuth Berking, Lars Frers, Martina Löw, Lars Meier, Silke Steets und Sergej Stoetzer).
Link zum Verlag [8]
2000
Steinbruch Deutsche Erinnerungsorte. Annäherung an eine deutsche Gedächtnisgeschichte. Mit einem Vorwort von Hagen Schulze und Etienne François. Frankfurt a.M. u.a.: Lang (mit Constanze Carcenac-Lecomte, Katja Czarnowski, Stefanie Frey und Torsten Lüdtke).
Link zum Verlag [9]
Herausgegebene Zeitschriftensonderbände
2016
Heritage Outside In. Special Issue of "International Journal of Heritage Studies", Vol. 22 (7). London New York: Routledge (mit Susan Ashley).
Link [10]
2016               
Städtisches Erbe - Urban Heritage. Themenschwerpunkt der Zeitschrift "Informationen zur Modernen Stadtgeschichte (IMS)", Vol. 1/2016. Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik (mit Heike Oevermann und Ester Gantner).
Link [11]
2016
(Im) Mobilities of Dwelling. Places and practices. Special Issue of "Cultural Studies", Vol. 30 (3). London/New York: Routledge (mit Lars Meier).
Link [12]
Zeitschriftenbeiträge
2016
„Negotiating German colonial heritage in Berlin’s Afrikanisches Viertel“, in: International Journal of Heritage Studies 22 (7), S. 1-15 (mit Susanne Förster, Georg Krajewsky & Jona Schwerer).
2016
„Introduction: Heritage-Outside-In“, in: International Journal of Heritage Studies 22(7), S. 501-503 (mit Susan L. T. Ashley).
2016
„Missing Link: Urban Heritage aus Sicht der Soziologie“, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (IMS) 1/2016, S. 75-85.
2016
„Städtisches Erbe – Urban Heritage “, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (IMS) 1/2016, S. 5-10 (mit Heike Oevermann und Eszter Gantner).
2016
"Dwelling-in-Motion. Indian Bollywood Tourists and their Hosts in the Swiss Alps", in: Cultural Studies 30 (3). DOI: 10.1080/09502386.2015.1113637 [13].
2016
"Dwelling in Mobile Times. Places, Practices and Contestations", in: Cultural Studies 30 (3).  DOI: 10.1080/09502386.2015.1113630 [14]. (mit Lars Meier).
2013
„Der aktuelle Perspektivenstreit in der Stadtsoziologie“, in: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft 2. S. 197-223 (mit Jochen Schwenk, Silke Steets und Gunter Weidenhaus).
2013
„Städte und ihre Zoos. Über die eigenlogische Strukturierung von Räumen“, in: Informationen zur Modernen Stadtgeschichte 1. S. 95-124 (mit Jochen Schwenk, Silke Steets und Gunter Weidenhaus).
2012
„Indien in der Schweiz: Engelberg als global-lokale Kontaktzone“, in: Design & Kunst 2, Themenheft: Destination Kultur. S. 44-47
2012
„When ‘the Rest’ enters ‘the West’: Indischer Tourismus in die Zentralschweiz“, in: Zeitschrift für Tourismuswissenschaft 4 (2), Themenheft: Interkulturalität und Tourismus. S. 221-229.
2011
„From England to the World: Ethnic, National and Gender-Based Stereotyping in Professional Football“, in: Journal for the Study of British Cultures 18 (1). S. 69-81.
2011
„Der Mauer um die Wette gedenken“, in: pnd|online IV. S. 1|8-8|8 (www.planung-neu-denken.de). [15] 
Wiederabdruck des gleichnamigen Aufsatzes aus der Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“, 2011.
2011
„Der Mauer um die Wette gedenken“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 31-34: Fünfzig Jahre Mauerbau. S. 47-54. [16]
2010
„Glasgow's miles better, Dortmund macht sich schön. Stadtinszenierungen im Vergleich“, in: Sozialer Sinn 2. S. 163-185 (mit Helmuth Berking).
2010
„Heritage oder: Der Mauer um die Wette gedenken“, in: der städtetag 6. S. 29-32.
2005
„Grenzwerte – Zur Formation der Heritage Industry am Berliner Checkpoint Charlie“, in: Helmuth Berking und Martina Löw (Hrsg.): Die Wirklichkeit der Städte (Soziale Welt, Sonderband XVI). Baden-Baden: Nomos. S. 279-295.
1996
„Von Menschen und anderen Waren: Französische und US-Filmindustrie im globalen Wettstreit der Kulturen“, in: blätter des iz3w 214. S. 35-37 (mit Anke Mess).

Handbuchbeiträge
2012
„Eigenlogik der Städte“, in: Frank Eckardt (Hrsg.): Handbuch Stadtsoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 289-309.
2011
„Stadtmarketing“, in: Martina Löw und Georgios Terizakis (Hrsg.): Städte und ihre Eigenlogik. Ein Handbuch für Stadtplanung und Stadtentwicklung. Frankfurt am.M./New York: Campus. S. 37-46.
Beiträge zu herausgegebenen Bänden
2016
"Die routinisierte Krisenhaftigkeit städtischen Alltagslebens: Einführung", in Stephan Lessenich (Hrsg.): Routinen der Krise - Krisn der Routinen. Verhandlungen des 37. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier 2014 (mit Gabriela Christmann, Johanna Hoerning und Silke Steets). (Im Satz)
2015
"Urban Commons and Urban Heritage", in: Henric Benesch, Feras Hammami, Ingrid Martins Holmberg und Evren Uzer von Busch (Hrsg.): Heritage as Common(s) - Common(s) as Heritage. Göteborg: Makadam. S. 19-29.
Link zum Verlag [17]

2015
"Resistance and Conflict in Relation to Heritage as Commons" in: Henric Benesch, Feras Hammanmi, Ingrid Martins Holmberg und Evren Uzer von Busch (Hrsg.): Heritage as Common(s) - Common(s) as Heritage. Göteborg: Makadam. S. 329-337.
Link zum Verlag [18]
2014
„Städte als Sozialfiguren“, in: Sybille Frank, Julika Griem, Petra Gehring und Michael Haus (Hrsg.): Städte unterscheiden lernen. Zur Analyse interurbaner Kontraste. Birmingham, Dortmund, Frankfurt und Glasgow. Frankfurt a.M./New York: Campus. S. 335-360 (mit Helmuth Berking, Johannes Marent und Ralph Richter).
Link zum Verlag [19]
2014
„Städte unterscheiden lernen“, in: Sybille Frank, Julika Griem, Petra Gehring und Michael Haus (Hrsg.): Städte unterscheiden lernen. Zur Analyse interurbaner Kontraste. Birmingham, Dortmund, Frankfurt und Glasgow. Frankfurt a.M./New York: Campus. S. 7-31 (mit Petra Gehring, Julika Griem und Michael Haus).
Link zum Verlag [20]
2014   
„Zur Analyse interurbaner Kontraste“, in: Sybille Frank, Julika Griem, Petra Gehring und Michael Haus (Hrsg.): Städte unterscheiden lernen. Zur Analyse interurbaner Kontraste. Birmingham, Dortmund, Frankfurt und Glasgow. Frankfurt a.M./New York: Campus. S. 392-408 (mit Petra Gehring, Julika Griem und Michael Haus).
Link zum Verlag [21]
2012
„Sportstadien als leistungssteigernde Architekturen“, in: Franz Bockrath (Hrsg.): Anthropotechniken im Sport. Lebenssteigerung durch Leistungsoptimierung? Bielefeld: Transcript. S. 199-223 (mit Silke Steets).
2012
„Der Mauer um die Wette gedenken“, in: Christoph Kühberger und Andreas Pudlat (Hrsg.): Vergangenheitsbewirtschaftung. Public History zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Innsbruck/Wien/Bozen: StudienVerlag. S. 159–172. 
Leicht überarbeiteter Wiederabdruck des gleichnamigen Aufsatzes aus der Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“, 2011.
2010
„Einleitung“, in: Sybille Frank und Jochen Schwenk (Hrsg.): Turn Over. Cultural Turns in der Soziologie. Frankfurt a.M./New York: Campus. S. 9-19 (mit Jochen Schwenk).
2010
„Warten auf den Cultural Turn. Das Ende der Geschichte und das Schweigen der Soziologie“, in: Sybille Frank und Jochen Schwenk (Hrsg.): Turn Over. Cultural Turns in der Soziologie. Frankfurt a.M./New York: Campus. S. 235-262.
2010
„Introduction: Football, Space, and the Built Environment“, in: Sybille Frank und Silke Steets (Hrsg.): Stadium Worlds: Football, Space and the Built Environment. London/New York: Routledge. S. 1-16 (mit Silke Steets).
2010
„Conclusion: The Stadium – Lens and Refuge“, in: Sybille Frank und Silke Steets (Hrsg.): Stadium Worlds: Football, Space and the Built Environment. London/New York: Routledge. S. 178-294 (mit Silke Steets).
2008
„Mythenmaschine Potsdamer Platz: Die wort- und bildgewaltige Entwicklung des 'Neuen Potsdamer Platzes' 1989-1998“, in: Thomas Biskup und Marc Schalenberg (Hrsg.): Selling Berlin. Imagebildung und Stadtmarketing von der preußischen Residenz bis zur Bundeshauptstadt (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung 6). Stuttgart: Franz Steiner Verlag. S. 297-319.
2007
„Stadtwahrnehmung im erzählerischen Werk Franz Kafkas“, in: Nadine M. Chmura (Hrsg.): Kafka (Schriftenreihe der Deutschen Kafka-Gesellschaft 1). Bonn: Bernstein. S. 25-60.
2007
„Grenzwerte – Zur Formation der 'Heritage Industry' am Berliner Checkpoint Charlie“, in: Dorothee Hemme, Markus Tauschek und Regina Bendix (Hrsg.): Prädikat 'Heritage' – Wertschöpfungen aus kulturellen Ressourcen (Studien zur Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie 1). Berlin: LIT Verlag. S. 297-322.
Wiederabdruck des gleichnamigen Artikels aus der Zeitschrift "Soziale Welt", 2005.
2006
„Disputed Tourist Stages, Heritage Stories and Cultural Scripts at Checkpoint Charlie, Berlin“, in: Sebastian Schröder-Esch und Justus H. Ulbricht (Hrsg.): The Politics of Heritage and Regional Development Strategies – Actors, Interests, Conflicts. Weimar: Bauhaus-Universität Weimar. S. 175-185.
2006
„Communist Heritage Tourism and its Local (Dis)Contents at Checkpoint Charlie, Berlin“, in: Helmuth Berking et al. (Hrsg.): Negotiating Urban Conflicts. Interaction, Space and Control (Materialities/Materialitäten 1). Bielefeld: Transcript. S. 195-207.
2005
„Der 'Neue Potsdamer Platz' in Berlin – ein denkmalpflegerisches Zukunftsmodell?“, in: Götz Pochat und Brigitte Wagner (Hrsg.): Erzählte Zeit und Gedächtnis – Narrative Strukturen und das Problem der Sinnstiftung im Denkmal (Kunsthistorisches Jahrbuch Graz 29/30). Graz: Adeva. S. 154-172.
2004
„Die Patinierung der Gegenwart. Geschichtspflege am Neuen Potsdamer Platz in Berlin“, in: BerlinLabor (Hrsg.): Berlin-Forschungen junger Wissenschaftler. Mit einem Geleitwort von Wolfgang Kaschuba. Berlin: VWF. S. 11-31.
2004
„Nach der Katastrophe – Anmerkungen zur Entwicklung des westdeutschen Parteiensystems in den fünfziger Jahren“, in: André Kaiser und Thomas Zittel (Hrsg.): Demokratietheorie und Demokratieentwicklung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 265-278 (mit Max Kaase und Ekkehard Mochmann).
2004
„Zur Entwicklung der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1952 und 1962“, in: Christian H.C.A. Henning und Christian Melbeck (Hrsg.): Interdisziplinäre Sozialforschung. Theorie und empirische Anwendungen. Frankfurt a.M.: Campus. S. 325-344 (mit Max Kaase und Ekkehard Mochmann).
2003
„The Politics of History and Memory at Berlin's New Potsdamer Platz“, in: Gustavo Araoz (Hrsg.): Managing Conflict and Conservation in Historic Cities. Integrating Conservation with Tourism, Development and Politics [ISBN-referierte CD-ROM]. Washington: US/ICOMOS.
2000
„Der Potsdamer Platz: Das 'Herzstück' der Metropole und das Unbehagen in der Geschichte“, in: Constanze Carcenac-Lecomte u.a. (Hrsg.): Steinbruch Deutsche Erinnerungsorte. Annäherung an eine deutsche Gedächtnisgeschichte. Frankfurt a.M. u.a.: Lang. S. 249-269.
1996
„Free movement of capital and its cultural consequences for the European Union“, in: Hermann Schwengel (Hrsg.): Kontinuitäten und Diskontinuitäten der Politischen Soziologie: Globalisierung und europäische Kultur. Freiburg: Albert-Ludwigs-Universität. S. 299-335 (mit Anke Meß und Robert Miles).
Redaktion
1999
Kaase, Max (Hrsg.): Qualitätskriterien der Umfrageforschung. Quality Criteria for Survey Research. Denksschrift/Memorandum der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Berlin: Akademie Verlag (mit Jutta Höhne).
1995
Frauengeschichtsladen Lippe e.V. (Hrsg.): „Zum Nachdenken blieb keine Zeit“ – Frauen in Lippe nach dem Zweiten Weltkrieg 1945-1949: Interviews – Dokumente – Bilder. Bielefeld: Aisthesis (mit Beate Wolff).
Forschungsberichte
2003
Changes in Individual Attitudes and Collective Identities: The Cases of Germany and Israel, 1949-2002. Final Scientific Report to the German Israeli Foundation (mit Asher Arian, Max Kaase, Elihu Katz und Ekkehard Mochmann).
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008