direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Akademische Laufbahn

Akademische Ausbildung
2008      
Promotion zur Dr. phil. (Fachrichtung: Soziologie) durch den Fachbereich II für Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der Technischen Universität Darm­stadt (summa cum laude)
2003-
2008
Doktorandin am Fachbereich II für Gesellschafts- und Geschichts­wissenschaften der Technischen Universität Darmstadt
2000
Verleihung der Diplom-Urkunde in Soziologie durch die Freie Universität Berlin
1995-
2000
Studium der Diplom-Soziologie mit den Nebenfächern Allge­meine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Neue Ge­schichte an der Freien Universität Berlin
1994-
1995
Auslandstudienjahr an der University of Glasgow, Schottland, im Fach Soziologie
1991-
1994
Studium der Literaturwissenschaft (Magister) an der Universität Bielefeld, Magister-Zwischenprüfung
Beruflicher Werdegang
seit
2012
Juniorprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin, positive Zwischenevaluierung im Juli 2015 (im Sommersemester 2016 beurlaubt)
2016
City of Vienna Visiting Professor for Urban Culture and Public Space 2016, Jahresthema: Urban Culture, Public Space and the Present: Urban Solidarity and European Crisis, Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space (SKuOR), Technische Universität Wien
2012
Gastprofessorin für Stadt- und Regionalsoziologie (ehemalige Professur von Prof. Dr. Uwe-Jens Walther) am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin
2011/12
Vertretung der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt „Soziologie des Raums“ (ehemals Prof. Dr. Marianne Rodenstein) am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
2008- 2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) im LOEWE-Forschungsschwerpunkt „Eigenlogik der Städte", TU Darmstadt, Leitung: Prof. Dr. Martina Löw
2003- 2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (zur Promotion) am Institut für Soziologie der Technischen Universität Darmstadt bei Prof. Dr. Helmuth Berking in den Lehr- und Forschungsschwerpunkten „Allgemeine Soziologie“ und „Stadt, Raum und Ort“
2000- 2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) im von der German Israeli Foundation (GIF) geförderten Drittmittelprojekt „Changes in Individual Attitudes and Collective Identities: The Cases of Germany and Israel, 1949-2002“, Leitung: Prof. Dr. Asher Arian, University of Haifa; Prof. Dr. Max Kaase, International University Bremen; Prof. Dr. Elihu Katz, Hebrew University of Jerusalem und Dr. Ekkehard Mochmann, Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung, Köln
2002
Mitarbeiterin im World Heritage Centre der UNESCO, Paris, zur Erarbeitung von Richtlinien für die „New Partnerships for World Heritage“-Initiative (PACT) des World Heritage Centres sowie zur Durchführung des International Congress of Experts „World Heritage 2002: Shared Legacy, Common Responsibility“ zum 30. Jubiläum der Welterbekonvention, Venedig
2001/
2002
Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie an der Freien Universität Berlin
2001
Assoziierte des Graduiertenkollegs „Gesellschaftsvergleich“ der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität Berlin sowie des Centre Marc Bloch Berlin
1997- 2000
Wissenschaftliche Hilfskraft am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der Abteilung „Institutionen und sozialer Wandel“ bei Prof. Dr. Hans-Dieter Klingemann sowie an der Forschungsprofessur „Vergleich demokratischer Systeme“ bei Prof. Dr. Max Kaase
1995
Research Assistant des Dekans des Department of Sociology der University of Glasgow, Schottland, Prof. Dr. Robert Miles, im Forschungsprojekt “Global Change and European Culture”
Preise, Fellowships und Gastaufenthalte
2016
Visiting Scholar im Research Stream "Culture and Heritage" des Alfread Deakin Research Institute for Citizenship and Globalisation, Deakin University, Melbourne (Leitung: Prof. Tim Winter, PhD/Dr. Yamini Narayanan)
2016
Visiting Scholar in der African Studies Unit der New School of African and Gender Studies, University of Cape Town (Leitung: Assoc. Prof. Harry Garuba, PhD/Assoc. Prof. Nick Shepherd, PhD)
2016
La Sapienza Visiting Professor for Research Activities 2016, Dipartimento di Scienze Sociali, Università di Roma La Sapienza (Kooperation: Dr. Rossana Galdini)
2014
Visiting Fellowship am Urban Heritage Research Cluster der Priority Research Area “Critical Heritage Studies”, Universität Göteborg (Leitung: Dr. Henric Benesch, Dr. Ingrid Martins Holmberg)

2014
Gastwissenschaftlerin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der Projektgruppe der Präsidentin (Leitung: Prof. Jutta Allmendinger Ph.D) sowie in der Abteilung „Kulturelle Quellen von Neuheit“ (Leitung: Prof. Dr. Michael Hutter)
2012
Auszeichnung der Promotionsschrift „Der Mauer um die Wette gedenken. Die Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie“ (Frankfurt am Main/New York: Campus 2009) durch den von der Fritz Thyssen-Stiftung, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Verwertungsgesellschaft Wort und dem Auswärtigen Amt gestifteten Preis „Geisteswissenschaften International“

Publikationen

Buchveröffentlichungen
P. Herrle / U.-J. Walther (Hrsg.):
Socially Inclusive Cities. Theory and Practice. Lit-Verlag Berlin 2005
U.-J. Walther / K. Mensch (Hrsg.):
Armut und Ausgrenzung in der sozialen Stadt. Konzepte und Rezepte auf dem Prüfstand. Schader-Stiftung: Darmstadt 2004
U.-J. Walther: (Hrsg.):
Soziale Stadt: Zwischenbilanzen - ein Programm auf dem Weg zur sozialen Stadt? Leske und Budrich: Opladen 2002
U.-J. Walther / A. Simbriger / U. Stein:
Wohnsituation Alleinerziehender - Ergebnisse eines Forschungsfeldes. Reihe Materialien zur Raumentwicklung, H. 78 , Bonn-Bad Godesberg, 1996
J. Jessen / W. Siebel / C. Siebel-Rebell / U.-J. Walther /
I. Weyrather:
Arbeit nach der Arbeit. Schattenwirtschaft, Wertewandel und Industriearbeit. Westdeutscher Verlag: Opladen 1987
U.-J. Walther / A. Zellmer (Hrsg.):
Bürgerbeteiligung, Bürgermitwirkung, Bürgerselbsthilfe. Schriftenreihe SSA, Bonn-Bad Godesberg 1987




Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe